Den Kapitalismus wegcaren – Marxistisch-feministische Perspektive auf Care-Arbeit
GER 37 (Raum A)

Bricht der Kapitalismus ein, wenn wir aufhören zu putzen? Ist es tatsächlich so einfach oder bedarf es mehr? Ohne uns steht die Welt still, Mach doch mal Yoga oder ... schreiben wir uns auf die Fahne und bestreiken die Care-Arbeit am 08. März. Aber was passiert darüber hinaus? Fragen über Fragen, die sich stellen – für eine Care Revolution. Wir erkunden gemeinsam, wer wofür wieviel Care-Arbeit leistet, wie diese vergütet wird und ob überhaupt, und welche Wege wir zu einer Care Revolution gehen können.

Referentin: Alexandra Gerber, Care Revolution