Public Money? Public Code! - Über einen riesigen blinden Fleck der Digitalisierungsdebatte
GER 37 (Raum A)

Alle reden von Digitalisierung aber nur sehr wenige können sagen, was sie sich konkret darunter vorstellen, bzw. wie dieser Prozess zum Wohle der Menschen ablaufen sollte.

Software steuert und überwacht jeden Prozess in der digitalisierten Welt. Wer Software kontrolliert, kontrolliert damit letztlich die gesamte digitale Gesellschaft. In einer Demokratie sollte es selbstverständlich sein, dass Software, die aus öffentlichen Geldern finanziert wird, auch von der unter öffentlicher Kontrolle steht. Der Vortrag beschreibt die Diskrepanz zwischen diesem Idealzustand und der Realität und geht näher auf das Konzept "Public Money? Public Code!" ein. In der Diskussion können Fragen geklärt und eigene Ideen besprochen werden.

Eine Veranstaltung von FSFW Dresden